[email protected]
  • it

Single Blog Title

This is a single blog caption
23 Mar 2016

…und was hindert Dich daran?

/
Comments0
/
Tags

Gepostet von Dr. Marco Bigornia

Der Kunde hat ein Problem zu unterbrechen oder Nein zu sagen: bevor er signalisieren kann, dass er sich aus einer, mit einem Dritten angefangene Konversation zurückziehen und beenden will, überlegt er sich das unzählige Male und schließlich verzichtet er darauf, dem anderen deutlich zu machen, dass die zur Verfügung stehende Zeit abgelaufen ist.

NLP Intervention

Der Kunde wird durch ein limitierendes mentales Schema eingeengt und erfährt die Wirklichkeit nur zu 50%. Das heißt, mental ist bei ihm das Verhaltensmuster „einmal auch das Gegenteil von dem zu tun, was man bisher getan hat“ nicht präsent. Die Intervention wurde durchgeführt, indem die beiden folgenden Fragen gestellt wurden:
1. Was hindert Dich daran?
2. Was würde geschehen, wenn Du es tun würdest?

Erklärungen aus NLP-Sicht

Die beiden Fragen sind nicht eben gerade mal Fragen die so intuitiv gestellt werden, sondern präzise Fragen die sich hingegen aus der gründlichen Kenntnis des Metamodells ergeben. Das Metamodell ist ein Modell welches über dem Modell, das heißt (über) der Linguistik also der Sprache steht. Will sagen: in Folge der Darlegungen des Kunden konnte man leicht erkennen, dass es sich dabei um eine Tigung eines Teils der Wirklichkeit handelte. Die getilgte Information kann mithilfe dieser spezifischen, präzisen Fragen wieder hergestellt und somit vervollständigt werden. Schon bei der ersten Frage wurde dem Kunden seine Limitierung bewußter und nach der zweiten Frage konnte er sich in eine neue Perspektive versetzen und dabei erkennen, dass nichts Negatives passiert, wenn er etwas tun würde an das er bisher noch nicht gedacht, geschweige denn getan hatte.

Übersetzt von: Dr. Christoph Fuchsbrugger
NLP Master Practitioner & NLP Coach Practitioner
Betriebsjurist, Mediator, Zert. Ausbilder für Mediatoren
Email: [email protected]

Leave a Reply

16 + tredici =