[email protected]
  • it

Single Blog Title

This is a single blog caption
23 Mar 2016

Ziel erreichen

/
Comments0
/
Tags

Eine Kundin fühlt sich bei der Realisierung eines anspruchvollen Zieles wegen der beachtlichen Überzahl an zu erledigenden Aufgaben überfordert.

NLP Intervention

Nachdem ich weitere Einzelheiten betreffend das angestrebte Ziel abfragte – es handelte sich um die Vorbereitung zu einer Eignungsprüfung für die Stelle eines leitenden Angestellten – bitte ich die Kundin, das Ziel sowie alle Tätigkeiten zu visualisieren, die für die Realisierung des angestrebeten Zieles durchzuführen sind. Die Summe der einzelnen Tätigkeiten ergab das Ziel in seiner Gesamtheit. Die Vorstellung des Zieles in seiner Gesamtheit erscheint jedoch hinsichtlich ihrer Wahrnehmung häufig viel komplizierter als sie in “Wirklichkeit” ist; die Realisierung der einzelnen Zwischenziele (deren Summe das Ziel in seiner Gesamtheit ausmacht) erscheint hingegen, hinsichtlich ihrer Wahrnehmung, häufig um einiges leichter zu erreichen, als das „große“ Ziel, in seiner Gesamtheit gesehen.
Nach dieser Aufteilung des Gesamten in dessen einzelne Teile und nach der Visualisierung sei es des Gesamten wie von dessen einzelnen Teilzielen, bitte ich die Kundin, dies alles schriftlich und detalliert auf Papier zu bringen.

Erklärungen aus NLP-Sicht

Eine der NLP-Vorannahmen erinnert uns daran, dass jedes Ziel erreichbar ist, wenn es nur in einzelne, angemessen kleine“chunks” -Teile- zerlegt wird. Das Zurücklegen des 800 km-langen Jakobsweges nach Santiago mag als ein unerreichbares oder fast unerreichbares Ziel erscheinen. Hingegen können bei täglich zurückgelegten 30 km, in dreißig Tagen sogar 900 km geschafft werden! 30 km können pro Tag bei einem Stundendurchschnitt von 5 km schon bei einer Gehzeit von 6 Stunden gut geschafft werden! In Bezug auf die Wahrnehmung ist dies also machbar und es gilt nun ganz einfach “dran zu bleiben” und beharrlich dem Ziel Schritt für Schritt, km für km näher zu kommen.
Und schließlich ist die Niederschrift des Zieles eine gute Übung für die Dissozierung, also um eine distanzierte Persektive/Betrachtungsweise, zu gewinnen. Mithin sehr einfach und sehr effizient, weil der Kunde auf diese Weise durch die Verschriftlichung seines Zieles oder der Folge von dessen einzelnen Zwischenzielen, einerseits eine Gesamtsicht erhält und andererseits sich von den einzelnen Tätigkeit entfernt, indem er sie aus größerer Distanz betrachtet.


Übersetzt von: Dr. Christoph Fuchsbrugger
NLP Master Practitioner & NLP Coach Practitioner
Betriebsjurist, Mediator, Zert. Ausbilder für Mediatoren
Email: [email protected]

Leave a Reply

uno + 18 =